Mineralien im Schieferbergbau

Mineralien aus dem Schieferbergbau: Highlights aus unserer Region

Die Berg- und Schieferstadt Lehesten war und ist noch heute eng mit der Montanhistorischen Geschichte verbunden (vom 13. Jhr. bis ins Jahr 2009). Denken wir an Mineralien, dann ist für viele Thüringer das „Katzengold“ (min. Name Pyrit) ein Begriff. Neben anderen Mineralien ist Pyrit jedoch in seiner Vielfältigkeit nur wenig bekannt und sollte nicht nur in privaten Sammlungen ehemaliger Bergleute versteckt bleiben. Die dargestellten Mineralien sind ein bescheidener Teil der vorhandenen Vielfalt.
Besonders der Farbkontrast zum Blauen Gold, dem Schiefer, macht fast jedes Handstück zu einem Blickfang. Katzengold und Blaues Gold – eine Kombination die seit Jahrhunderten Menschen weltweit begeistert. Nicht nur als Mineral, sondern auch als attraktives Schiefersouvenir.

Die Aufnahmen entstammen dem Kalender „Mineralien aus dem Thüringer Schieferbergbau“ der Ende 2017 im Schiefer-Reich Verlag erschienen ist.

Kalender 2018

Mineralien aus dem Thüringer Schieferbergbau

Die Exponate und fachlichen Ergänzungen steuerte Werner Liebeskind aus Lehesten bei. 

Comments are closed.

Diese Website verwendet Cookies. Diese ermöglichen uns diese Website kontinuierlich zu verbessern und optimal zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest Du unter Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen