Schiefergebirge: Der Geheimtipp in Thüringen

Schiefergebirge: Traumheimat in Deutschland

Lernen Sie das Schiefergebirge kennen! Es ist eine der schönsten Regionen Deutschlands mit hoher Lebensqualität für alle Generationen. 

 

Der Staatsbruch, auch bekannt als "Schiefersee", ist einer der eindrucksvollsten Gewässer im Thüringer Schiefergebirge.
Das Schiefergebirge begeistert mit atemberaubenden Landschaften, wunderbaren Lebensräumen und der Gastfreundschaft der Menschen.

 

schiefer-gebirge.de ist die attraktive Plattform für das Schiefergebirge. Hier finden Sie hochwertige Inhalte und Informationen. Erfahren Sie Wissenswertes. Lernen Sie interessante Menschen sowie Unternehmen kennen. Staunen Sie über die Vielfalt dieser besonderen Region mit hoher Lebensqualität.

Das Schiefergebirge wurde vom Schieferbergbau geprägt. Seit über einem halben Jahrtausend wird hier das Blaue Gold (der Schiefer) abgebaut. Für die herausragende Qualität des Lehestener Schiefers ist die Region europaweit berühmt. Genauso bekannt ist die traditionsreiche Porzellanindustrie und Thüringer Glaskunst.

Das Gebirge zählt zu den kulinarisch spannendsten Regionen Zentraleuropas. Hier zählen Geschmack, Qualität und Tradition. Nicht nur die bekannte Thüringer Roster ist hier zu Hause. Auch die Tradition der vielfältigen Kirmeskuchen begeistert jung und alt. Mitunter hat jedes Dorf seine eigenen Rezepte und kulinarischen Highlights. Wer kennt Sie nicht, die beliebten Thüringer Klöße? Nicht nur am Sonntag bereichern Sie den Tisch.

Weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie

  • die Saalfelder Feengrotten
  • die Saale-Kaskade mit ihren großen Talsperren Bleiloch und Hohenwarte
  • die Morassina Schaugrotte
  • das Technische Denkmal Historischer Schieferbergbau Lehesten und
  • das Schwarzatal als eines der schönsten Europäischen Flußtäler locken jedes Jahr Besucher nach Thüringen. Nicht vergessen darf man an dieser Stelle den bekannten Höhenwanderweg Rennsteig und die umfangreiche Historie um Kräuter und Buckelapotheker.

Das Mittelgebirge ist eine Region mit Zukunft. Vielfältigste Möglichkeiten erwarten Sie. Neben der grandiosen Natur sind hier Immobilien und Land bezahlbar. Arbeitskräfte werden gesucht – vom Produktionsarbeiter bis Ingenieur.

Die Gastfreundschaft der Thüringer wird Sie begeistern.

Neben dieser Plattform finden Sie weitere Informationen auf unseren Partnerplattformen:

Handwerk im Schiefergebirge

 

Schiefer ist das Gestein des Jahres 2019. Werfen Sie einen Blick in unsere neue Galerie. Hier finden Sie Fotografien zum Gestein des Jahres. Der Schiefer ist vielfältiger als viele denken! Zur Galerie >>>

  

Im Schiefergebirge können Sie wunderschöne Täler entdecken.
Im Schiefergebirge erwarten den Besucher grandiose Landschaften.

Thüringer Schiefergebirge: Bild des Tages

Lernen Sie das wunderschöne Thüringer Schiefergebirge kennen

Ein Jahr lang finden Sie hier jeden Tag ein neues Bild aus dem Thüringer Schiefergebirge. Entdecken Sie eines der schönsten Mittelgebirge in Deutschland. 

Ein Teil der Fotos stammt aus dem Projekt 365 Tage unterwegs im Schiefergebirge. Ein anderer aus dem umfangreichen Archivbestand.

Seit 20 Jahren fotografiert Kevin T. Fischer im Thüringer Schiefergebirge.

„Das Schiefergebirge ist ein spannender Lebensraum. Die Natur ist grandios. Viele Gegenden sind dünn besiedelt. Für natur-interessierte Menschen ist das Thüringer Schiefergebirge ein Geheimtipp.“

  

 

Bergmänner aus dem Schieferbergbau: Tradition, Stolz und reiche Geschichte
Schiefer ist ein wunderschönes Naturmaterial
Das Schiefer-Denkmal-Lehesten, wie es umgangssprachlich bezeichnet wird, gehört für jeden Thüringen-Besucher zum Pflichtprogramm.
Das Kieskalb, was sich einst hier befand, ist fast komplett ausgewittert.
Faszinierendes & wunderschönes Schiefergebirge ist das neue hochwertige und unterhaltsame Bookazine für das Schiefergebirge. Es erscheint als Hard- und Softcover.
Der Geopark Schieferland hat für Besucher viel zu bieten.
Meisterhaft gedeckte Kehle mit Schiefer. Hier kommt auch gut zur Geltung, wie der Einfallswinkel des Lichts die Farbgebung beeinflusst.
Pyrit in Blauem Gold
Millionen Kubikmeter Schiefer bilden die Rehbachhalde
Fassade aus Schiefer in Schablonendeckung
Frisches Frühlingsgrün wirkt auf Schiefer besonders intensiv.
Schrämspuren
Schrämspuren zeugen von der Arbeit der Bergmänner.
Thüringer Schiefergebirge
Ausblick ins Thüringer Schiefergebirge
Schiefer im Frühling / Halde im Thüringer Schiefergebirge
Schiefer im Frühling
Schiefer und Licht
Schiefer verändert seine Farbwirkung mit dem Lichteinfall. Das zeigt dieses Bild wunderbar.
Schiefer Dach
Schieferdach
Schiefer und Landschaft: Schieferhalde im Thüringer Schiefergebirge
Schieferhalde im Thüringer Schiefergebirge
Geopark Schieferland im Thüringer Schiefergebirge
Im Geopark Schieferland
Schiefersee bei Lehesten
Schiefersee bei Lehesten
Tonnengewölbe aus Schiefer
Tonnengewölbe in Trockenmauertechnik am Technischen Denkmal Lehesten
Traditioneller Zaunpfosten aus Schiefer
Traditioneller Zaunpfosten aus Schiefer
Blühende Kirschen
Kirschblüte im Thüringer Schiefergebirge
Thüringer Schiefergebirge
Sonnenuntergang im Thüringer Schiefergebirge
Alte Eisenbahnstrecke
Alte Eisenbahnstrecke bei Ziegenrück.
Hohenwartetalsperre
Der Pegel steigt wieder: Blick auf die Hohenwartetalsperre
Frühlingsblüher
Frühlingsblüher
Schieferherz
Haben Sie auch ein Herz aus Schiefer?
Altengesees: Verschieferter Kirchturm
Altengesees: Verschieferter Kirchturm
Schiefer unter Gras
Schiefer unter Gras
Kunsthandwerk aus Schiefer
Kunsthandwerk aus Schiefer
Schiefermauer in Trockenmauertechnik
Handwerklich meisterhafte Schiefermauer in Trockenmauertechnik
Schneeglöckchen im Februar
Erste Frühlingsboten: Schneeglöckchen im Februar
Schöne Fensterumrahmung am Volkskundemsueum Reitzengeschwenda
Schöne Fensterumrahmung am Volkskundemsueum Reitzengeschwenda
Talsperre Burgkhammer
Talsperre Burgkhammer im wilden Schiefergebirge
Kleiner Bachlauf im Hochwald
Kleiner Bachlauf im Hochwald
Pickeringit
Pickeringit-Zug am Schaufenster Geotop
Eisstruktur bei Röttersdorf
Eisstruktur bei Röttersdorf
Talsperre Deesbach
Talsperre Deesbach
Schieferbergbau Lehesten
Winteridylle: Technisches Denkmal Historischer Schieferbergbau Lehesten
Das Blaue Gold Thüringens ist der Schiefer.
Das Blaue Gold Thüringens ist der Schiefer.
Dachdeckerschule Lehesten
Dachdeckerschule Lehesten an einem kalten Morgen
Fuchsfährte im Schnee
Fuchsfährte im Schnee
Stausee Burgkhammer
Stausee Burgkhammer
Schieferbruch
Vereiste Felswand in einem stillgelegten Tagebau. Hier wurde einst Schiefer abgebaut.
Der Staatsbruch im Winter
Der Staatsbruch im Winter
Schieferhalde bei Lehesten im Winter
Schieferhalde bei Lehesten im Winter
Nagespuren eines Bibers an der Saale
Nagespuren eines Bibers an der Saale
Bruchsteinmauer
Bruchsteinmauer
Katzengold
Fein verteiltes Katzengold (Pyrit)
Kraterlandschaft
Wie eine Kraterlandschaft wirken diese Flechten.
Wassertropfen und Moos
Wassertropfen und Moos
Spaltmeisel
Schiefer mit partiellen Überfrierungen. Das Wasser dringt in die Spalten und wirkt wie ein Spaltmeisel.
Figürliche Deckung
Figürliche Deckung – ausgezeichnete Arbeit von Meister Grießhammer
Wunderschönes Band in Ornamenttechni
Wunderschönes Band in Ornamenttechnik von Dachdeckermeister Günter Grießhammer aus Lehesten.
Wysburg bei Weisbach
Exzellent ausgebauter Wanderweg zur Wysburg bei Weisbach
Frostiger Morgen
Frostiger Morgen
Sonnenaufgang über einer Schieferhalde bei Lehesten
Sonnenaufgang über einer Schieferhalde bei Lehesten
Himmelsbaum
Himmelsbaum
Sormitz im Mondlicht
Der Mond wirft Schatten auf die Sormitz bei Leutenberg
Rennsteighaus in Brennersgrün
Rennsteighaus in Brennersgrün
Wildes Schiefergebirge
Wildes Schiefergebirge
Alter Birnbaum
Alter Birnbaum am Feldrand

Winterwald
Nach starkem Schneefall präsentiert sich dieser Fichtenhochwald in weißer Tracht.
Kerbtal im Schiefergebirge
Typisches Kerbtal im Schiefergebigre. Hier fließt der große Otterbach.
Poster aus dem Projekt 365 Tage unterwegs im Schiefergebirge
Das neue Poster mit Motiven aus diesem Projekt ist ab sofort erhältlich. Es ist in höchster Qualität gedruckt, UV-Lack veredelt und kostet in der Größe DIN A2 9,90 Euro. Bei Interesse wenden Sie sich bitte über die E-Mail-Adresse redaktion@schiefer-gebirge.de an mich.

An dieser Stelle möchte ich ebenfalls die neue Ausgabe des hochwertigen SchieferReich-Magazins ankündigen. Im März erscheint es in digitaler sowie gedruckter Form.

Es beinhaltet hochwertige Reportagen, Interviews, Bild-Essays und Berichte aus dem spannenden und wunderschönen Schiefergebirge. Mit ausschließlich positiven Informationen und Impressionen will ich für meine Heimatregion – das Schiefergebirge: das Reich des Schiefers – begeistern.

Es kommen Menschen zu Wort, die sich engagieren. Es werden Unternehmen präsentiert, die die Wirtschaft hier prägen. Und es werden lohnenswerte Ausflugsziele, Gaststätten und Gasthöfe sowie einheimische Produkte präsentiert.

Interessenten und Vorbesteller wenden sich bitte über die E-Mail-Adresse redaktion@schiefer-gebirge.de an mich.

Burglemnitz
Blick auf den „Galgen“ bei Burglemnitz
Grenzturm bei der Berg- und Schieferstadt Lehesten
Zeugnis deutscher Geschichte: Alter Grenzturm bei der Berg- und Schieferstadt Lehesten
Fichten
Fichten auf einem Grat
Wysburg bei Weisbach
Wysburg bei Weisbach


Gerahmte Motive Projekt 365 Tage
Ausgewählte Motive des Projektes 365 Tage sind jetzt gerahmt erhältlich. Hier sehen Sie das Foto „Der Goldene Baum“ gerahmt in geflößter Erle.
Katzengold
Pyrit / Katzengold
Ottergrund
Gut ausgebauter Wanderweg durch den Ottergrund zum Hohenwarte Stausee
Bereiftes Schieferdach
Bereiftes Schieferdach
Schloss Schwarzburg
Schloss Schwarzburg gehört zum reichen historischen Erbe im Schiefergebirge.
Kleiner Bach bei Lothra
Kleiner Bach bei Lothra
Erle
Alte Erle am Ufer der Sormitz
Schieferwand
Schieferwand mit markant eingemauerter Störung
Höhenzüge im Schiefergebirge
Höhenzüge im Schiefergebirge
Löhma
Mauer des Oberbeckens / Pumpspeicherwerk Hohenwarte bei Löhma
Birken mit Moos
Birken mit Moos – dieses haben sie auf der Wetterseite angesetzt.
Sormitz
Die Sormitz zwischen Wurzbach und Leutenberg zu später Stunde.
Schieferhalde
Schieferhalde mit Moosen und Flechten
Blaues Gold ist gut spaltbar.
Werner Liebeskind brennt für das Thema Schiefer. Hier zeigt der Lehestener in der historischen Spalthütte am Technischen Denkmal Historischer Schieferbergbau Lehesten die Spaltbarkeit des Blauen Goldes.
Jahresschiefer 2019
2019 ist das Jahr des Schiefers – ein besonderes Jahr für unsere Region. Werner Liebeskind hat zu diesem Anlaß einen Jahresschiefer entwickelt. Er erinnert an den traditionsreichen Bergbau um die Berg- und Schieferstadt Lehesten. Der Jahresschiefer ist direkt bei Liebeskind Schiefersouvenirs erhältlich.
Kühler Morgen
Eiskalter Morgen in der Au
Annerose Kramer
Annerose Kramer aus Schweinbach mit dem Wappentier des Thüringer Dorfes. Seit Jahrzehnten engagiert sie sich für die Region.
NVA
Relikte aus der Zeit des Kalten Krieges
Wasser Sormitz
Kleine Wasserkaskade in der Sormitz
Schiefermauer
Eine Birke vor einer Schiefermauer. Die Mauer dient als Begrenzung für aufgeschüttetes Haldenmaterial.
Schieferhalde
Schieferhalde im Winter
Gebirgszüge im Schiefergebirge
Typisches Bild für unser Schiefergebirge
Flechtwerk
Die besonderen Witterungsbedingungen um Lehesten sind vorteilhaft für die verschiedensten Flechtenarten.

 

Eine alte Fichte
Alte Fichte im Hochwald

 

Moos
Schönes Farbspiel. Moos im Buchenlaub.

 

Starker Schneefall im Schiefergebirge
Starker Schneefall

 

Wurzelstock
Wurzelstock als Lebensraum. Moose, Flechten, Pilze und hunderte kleine Anflugfichten leben auf diesem alten Wurzelstock. Ein schönes Beispiel, dass alles in der Natur ein Kreislauf ist.

 

Reifkristalle
Reifkristalle am Silbersee

 

Feuersalamander
Fühlt sich um Leutenberg sehr wohl: der Feuersalamander.

 

Helmut Färber und Bernd Adolph
Helmut Färber (links) und Bernd Adolph engagieren sich stark für die Erhaltung der historischen Substanz am Schacht IV Komplex (ehemaliger Staatsbruch Lehesten). Im kommenden Jahr soll das Fördermaschinenhaus mit einer neuen Ausstellung für die Öffentlichkeit geöffnet werden.

 

Kühler Morgen
Kalter Morgen bei Lehesten

 

Helmling
Der Weißmilchende Helmling kommt im Schiefergebirge häufig vor.

 

Leitschicht im Schieferbergbau
Wunderschönes Pyrit-Mineral: Eisenwand

 

Blick vom Heinrichstein
Blick bei schlechtem Wetter vom Heinrichstein bei Ebersdorf

 

Buche
Alte Buche

 

Wasserspiel
Wasserspiel

 

Stockente
Stockente an der Sormitz

 

Heimatmuseum Leutenberg
Historische Schusterstube im Heimatmuseum Leutenberg

 

Schieferhalde bei Lehesten
Schieferhalde im letzten Sonnenlicht

 

Felsspitze an der Talsperre Hohenwarte
Felsspitze am Hohenwarte Stausee

 

 

Moos Rennsteig
Das Rennsteig R bei den Mooshäusern in Brennersgrün

 

Motiv aus Schiefer
Figürliche Deckung aus Schiefer / Modelldorf der Dachdeckerschule Lehesten am Technischen Denkmal „Historischer Schieferbergbau Lehesten“

 

Nahe Lehesten findet man den Schiefersee.
Der im Volksmund gern als Schiefersee bezeichnete vollgelaufene Tagebau bei Lehesten.

 

Friedensburg Leutenberg
Die Friedensburg in Leutenberg

 

Schiefer im Schnee
Flechten auf im Schiefer im Schnee bei Lehesten

 

Wintereinbruch im Schiefergebirge
Der Winter hält Einzug im Thüringer Schiefergebirge.

 

Reif an Herbstblättern
Brombeerblätter mit Reif bei Altengesees

 

Trompetenflechten im Thüringer Schiefergebirge
Trompetenflechten findet man in den Höhenlagen des Schiefergebirges häufig.

 

Hohenwarte
Ein kühler aber eindrucksvoller Morgen an der Hohenwarte Talsperre im Thüringer Schiefergebirge

 

Schlägel und Eisen
Das Symbol der Bergmänner und des Bergbaus – Schlägel und Eisen. Sie waren das traditionelle und am häufigsten verwendete Handwerkszeug des Bergmanns. In der Bergmannssprache wird das Werkzeug als Gezähe bezeichnet.

 

Fichten Wald
Düstere Stimmung im Fichtenwald

 

Heidekraut
Blühende Heide

 

Schieferfächer
Die ungewöhnlich gute Spaltbarkeit des Schiefers ist die Grundlage für die Verwendung als Dach- und Wandschiefer. Doch nicht nur der Mensch spaltet den Schiefer. Auch die Natur macht das mittels Temperatur, Feuchtigkeit etc. Hier sehen sie einen vollkommen natürlich entstandenen „Schieferfächer“ auf der Halde am Staatsbruch/Lehesten.

 

Laubwald im Herbst
Alte Buche im Herbstkleid bei Brennersgrün

 

Göpelschachtanlage
Blick auf das Technische Denkmal Historischer Schieferbergbau Lehesten mit der bekannten Göpelschachtanlage

 

Loquitzviadukt
Teilbereich eines Pfeilers des Loquitzviaduktes. Mehr Bild zum Viadukt finden Sie, wenn Sie auf das Bild klicken.

 

Heimatmuseum Leutenberg
Im Heimatmuseum Leutenberg finden Sie unter anderem eine Ausstellung zur traditionellen Holzbearbeitung. Mehr Bilder finden Sie auf der Website: mein-schiefergebirge.de. Klicken Sie einfach auf das obige Bild.

 

Silbersee bei Arnsgereuth
Herbststimmung am Silbersee

 

Wunderschön: Der Goldene Baum
Der Goldene Baum im Land des Blauen Goldes.

 

In diesem Jahr ist der Wasserstand am Hohenwarte Stausee besonders niedrig.
Niedriger Wasserstand am Hohenwarte Stausee

 

Flechten im Schiefergebirge auf Schiefer
Durch ein altes Bohrloch sieht man eine Ansiedlung von Flechten auf Schiefer.

 

Entdeckung des Schiefers
Man nimmt heute an, dass unsere Vorfahren so den Schiefer entdeckt haben. Ein umgestürzter Baum hat mit seinem Wurzelteller Schiefer an die Oberfläche gebracht. Unsere Vorfahren haben dann schnell die Vorteile des Gesteins erkannt.

 

Schrämspuren
Schrämspuren an der Rückwand am ehemaligen Tagebau Kießlich. Die gelben Segmente sind Pickeringit.

 

Herbststimmung bei Brennersgrün
Alte Buche bei Brennersgrün

 

Mahnmal für die Leiden der Vertriebenen
Altvaterturm auf dem Wetzstein bei Lehesten

 

Fichtenwurzeln
Freigespülte Wurzeln einer Fichte. Wie die Finger einer knochigen Hand krallen sie sich in den Boden,

 

Schiefer Kehldeckung
Mit keinem anderen Material wie mit Schiefer läßt sich eine Kehle im Dach so attraktiv eindecken. Zu sehen ist diese Arbeit am Technischen Denkmal „Historischer Schieferbergbau Lehesten“.

 

Ansicht Fichtenwald
Fichtenwald im Thüringer Schiefergebirge

 

Katzengold
Pyrit, auch Katzengold genannt, ist in polierter Form besonders attraktiv.

 

Schloss Burgk an der Saale
Schluss Burgk im letzten Licht des Tages

 

Sonnenuntergang im Nadelwald im Schiefergebirge
Mystisch wirkt diese Szene in einem Nadelwald bei Lehesten im Schiefergebirge. Die untergehende Sonne und der leichte Nebel von einem vorangegangenen Regen schaffen eine tolle Atmosphäre mit besonderem Licht.

 

Sonnenuntergang im Schiefergebirge
Fichtenwipfel im Sonnenuntergang – ein typisches Bild für das Schiefergebirge.

 

Bäume tanzen
Im Schiefergebirge kann man Birken im Herbstkleid tanzen sehen.

 

Herbststimmung Schiefergebirge
Laubwald im Sormitztal. Aufgenommen mit einer Panoramakamera.

 

Schiefermauer in Trockenmauertechnik
Werner Liebeskind lehnt sich an die große Schiefermauer am Technischen Denkmal „Historischer Schieferbergbau Lehesten“ an. Die Trockenmauer ist ein eindrucksvolles Zeugnis der handwerklichen Fähigkeiten ihrer Erbauer. Sie ist 4 Meter hoch und 100 Meter lang.

 

Flechtenarten
Auf den Halden der stillgelegten Schieferbrüche um Lehesten findet man zahlreiche Flechtenarten.

 

Schattenriss eines Grenzturms im Schiefergebirge
Grenzturm bei Lehesten in der Abenddämmerung

 

Der Herbst ist eingezogen
Ahornblatt auf einem Stein umspült von der Sormitz

 

Vorlegeplatte aus Schiefer
Wunderschöne runde Schieferplatte aus Thüringer Schiefer von Liebeskind Schiefersouvenirs aus Lehesten. Die runde Vorlegeplatte ist ein echter Blickfang.

 

Schiefermauer bei Lehesten
Diese wunderschöne Schiefermauer ist ein Teil der Doppelspalthütte am Technischen Denkmal „Historischer Schieferbergbau Lehesten“. Als Trockenmauer kommt sie ohne Mörtel aus. Das Farbspiel des Gesteins ist grandios.

 

Sormitztal zwischen Wurzbach und Leutenberg im Thüringer Schiefergebirge
Das Sormitztal gehört zu den schönsten Flusstälern im Thüringer Schiefergebirge. Heuer erleben wir einen Goldenen Herbst. Der niedrige Wasserstand führt dazu, dass viel farbiges Laub am Ufer und auf den Steinen liegen bleibt. Die Sormitz hat sich schick gemacht.

 

Bei Lehesten befindet sich diese Schieferhalde
Um die Berg- und Schieferstadt Lehesten im Thüringer Schiefergebirge findet man zahlreiche Schieferhalden. Beim Schieferabbau konnte man weniger als 5 Prozent des gesamten abgebauten Materials nutzen. Die übrigen 95 Prozent wurden verhaldet. Im Thüringer Schiefergebirge wurden Täler verfüllt oder riesige Halden aufgeschüttet. Die Halde auf diesem Foto befindet sich auf dem Gebiet des ehemaligen Herzoglichen Staatsbruches. Ihr gegenüber liegt das Technische Denkmal „Historischer Schieferbergbau Lehesten“.

 

 

 

 

 

Kirchturm in Altengesees
Schöne Schieferdeckerarbeit: Kirchturm in Altengesees

Besuchen Sie auch unsere Galerie zum Thema Schiefer und Blaues Gold: >>> Zur Galerie 

Neuigkeiten aus dem Schiefergebirge

Für das Schiefergebirge: Neues Bookazine erhältlich

Ab 01. Juni ist das neue hochwertige Bookazine als Soft- und Hardcover erhältlich. Faszinierendes & wunderschönes Schiefergebirge präsentiert Themen, Menschen und Unternehmen aus einer der schönsten Regionen Deutschlands. In bester Druckqualität hergestellt, ist es die Nachfolgepublikation vom Schiefer-Reich Magazin in noch besserer Qualität. Es ist über die Redaktionsadresse vorbestellbar.  Aus dem Inhalt: Ein Grenzgänger ermittelt …

Gerahmte Bilder erhältlich

Ausgewählte Motive des Projektes „365 Tage unterwegs im Schiefergebirge“ sind seit Jahresbeginn gerahmt erhältlich.Mehr Informationen finden Sie auf der Website des Projektes. Zur Website Mein Schiefergebirge     

Unsere Premiumartikel

Tischkultur mit Schiefer: Beeindruckende Gedecke und attraktive Dekorationen mit Schiefer

Etagere Das neue Projekt von Werner Liebeskind und Kevin T. Fischer. So wie der Schiefer ein Teil unserer regionalen Identität ist, so sind es natürlich auch unsere kulinarischen Spezialitäten und Gerichte. Beides miteinander zu verknüpfen ist das Ziel des neuen Projektes von Dipl.-Ing. Werner Liebeskind sowie dem Grafiker und Journalist Kevin T. Fischer.

Mehr zum Projekt >>>

Der Wecker war ein Hammerschlag auf die Treppe

Günther Escher blickt durch ein selbst gebautes Wagenrad.
Günther Escher erlernte den Beruf des Stellmachers.

 

Günther Escher aus Röttersdorf wird rückblickend über sein Leben berichten und seine Meinung zu den heutigen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen äußern.

Ein Interview mit Fotos in Schwarz-Weiss.

Zum Artikel >>>

Werbung

Göpelschachtanlage und Doppelspalthütte am Originalstandort: Erleben Sie die Geschichte des Thüringer Dach-und Wandschieferbergbaus hautnah

Hitsorische Göbelschachtanlage
Der historische Göbelschacht am Original-Standort

 

„Beeindruckend. Wunderschön. Einzigartig. So etwas gibt es hier?“ Wenn man mit Erstbesuchern des Technischen Denkmals Historischer Schieferbergbau Lehesten ins Gespräch kommt, leuchten die Augen und die Begeisterung ist zu spüren, wenn sie die Göpelschachtanlage sehen.

 

Zum Artikel >>>

Unser Schiefer – das Blaue Gold: Beeindruckende Dimensionen

 

Portrait Werner Liebeskind
Werner Liebeskind vor dem Fördergerüst des Schachtes IV auf dem Gelände des Staatsbruches. 

 

Wir sprachen mit Werner Liebeskind über das Blaue Gold. Er ist einer der letzten ortsansässigen Experten, der selbst Verantwortung in der Schieferproduktion trug. Der gelernte Bergmann und Ingenieur für Bergbau berichtet über die Geschichte und Bedeutung des Schiefers  in unserer Region.

 

Zum Artikel >>>